Urlaub an der Ostsee
Ostseeurlaub auf Usedom     Impressum • Kontakt • AGB Insel Usedom

Gesteinsgarten am Forsthaus Neu Pudagla auf Usedom

Am Forstamt Neu Pudagla, etwa zwei Kilometer östlich vom Seebad Ückeritz befindet sich in einem waldreichen Gebiet nahe der B 111 einer der bekanntesten Gesteins- bzw. Geschiebegärten Norddeutschlands.
Der Gesteinsgarten, der im Zusammenarbeit mit dem Institut für Geologische Wissenschaften der Ernst-Moritz-Arndt- Universität Greifswald angelegt wurde, vermittelt in einer sorgfältig konzipierten Freiluftausstellung ein pädagogisches Naturerlebnis, das die Besucher auf eine Reise zurück bis an das Ende der letzten Eiszeit vor etwa 13.000 Jahren nimmt.

Fischerboot am Ostseestrand Strandkörbe auf Usedom Seebrücke auf der Insel Usedom

Die derzeit etwa 140 gezeigten Geschiebe des Steingartens wurden einst von Eiszeitgletscher aus Skandinavien und vom Grund der heutigen Ostsee mit auf die Insel Usedom gebracht. Im Geschiebegarten fügten Wissenschaftler die ausgestellten Findlinge nach der jeweiligen Herkunft in Gruppen zusammen und statteten sie mit erläuternden Schautafeln aus. Auf dem lehrreichen Rundgang spaziert man von Bornholm über Südschweden bis nach Finnland und kommt so mit Gesteinen in Berührung, die Entfernungen von bis zu 1000 Kilometern mit dem Eis zurückgelegt haben.
Ein Highlight ist u.a. der gewaltige Nexösandstein mit seinen etwa 2,3 m³ Volumen. Auf seiner Oberfläche finden sich, wie auf vielen Findlingen, die von Erosionsformen durch den Eistransport gekennzeichnet wurden, parallele Gletscherschrammen. Hierbei handelt es sich um Schleifspuren, die den Gesteinsbrocken während ihres Transportes aus Skandinavien zugefügt wurden.

Daneben beeindruckt ein Skolithussandstein mit fossilen Wurmgängen sowie ein Konglomerat, ein klastisches Sedimentgestein aus mindestens 50 Prozent gerundeten Komponenten, welches aus verschiedenen Geröllen der Brandungszone eines Strandes besteht. Der älteste Findling wird auf ungefähr 2 Milliarden Jahre geschätzt, der schwerste wiegt etwa 7 Tonnen.
Neben dem Gesteinsgarten bilden auch das historische Forstgebäude, das Waldkabinett und ein Waldlehrpfad besondere Anziehungspunkte Neu Pudaglas.


Kontaktinformationen:

Forstamt Neu Pudagla
17459 Seebad Ückeritz


Öffnungszeiten & Eintrittspreise des Gesteinsgartens auf Usedom:
Der Gesteinsgarten ist frei zugänglich und kann ganzjährig kostenlos besichtigt werden.

Auf Anfrage sind Führungen möglich. Die Teilnahmegebühr für eine Führung beträgt 5 Euro für Erwachsene und 2 Euro für Kinder.



Urlaub auf Usedom
Ostseeurlaub Usedom


Anzeige:
Günstige Fotobücher von Ihrem Urlaub auf Usedom können Sie bei Fotorola.de bestellen.


 Freizeittipps
 » Museen auf Usedom «
 » Naturschutzgebiete «
 » Golf auf Usedom «
 » Swinemünde «




Impressionen aus
 » Heringsdorf «
 » Zinnowitz «
 » Koserow «



Natur auf Usedom
 » Entstehung «
 » Gewässer «
 » Pflanzen «
 » Tiere «



 
   
Wellnessreise
| Urlaubsinsel Usedom |
Ostseeurlaub

     
Ostseeurlaub auf der Insel Usedom